Home Blog Shop Ausgaben Verkaufsstellen

Zustand & Atmosphäre 4: Skate

Das Wetter und das Essener Label Weltgast machen gemeinsame Sache. »Zustand & Atmosphäre« ist eine audiovisuelle Plattform, auf der wir ab jetzt einmal im Monat einen Künstler aus unserem Umfeld präsentieren. Natürlich getreu der Unterzeile unseres Magazins. Heißt: Musik in Form eines Videos und ein Text, der sich lose darauf bezieht.

Geschichten eines Lebens
Text: Tristan Heming

Ein kleiner Junge ist sie schon lange nicht mehr. Irgendwie wurde sie irgendwann erwachsen. Bis heute ist ihr das eigentlich egal. Sie hat sich alleine immer am wohlsten gefühlt und musste deshalb eigentlich nie Entscheidungen treffen.

Im Supermarkt wartet der Verkäufer schon auf sie, der sie um halb sieben durch den Personaleingang hineinbegleitet, damit sie sich in Ruhe umsehen kann. Sie braucht vieles für ihren Alltag und kommt mit dem Kaufen in der täglichen halben Stunde kaum hinterher. Sie weiß nicht, warum er sie reinlässt. Es passiert einfach alles schon immer, es kümmert weder sie noch uns. Ab neun Uhr trinkt sie Kaffee und schaut aus dem Fenster. Manchmal vergehen drei Jahreszeiten bei einer Tasse, ein anderer Sommer dauert Jahre. Ihr Blick zeigt noch immer aus dem Fenster, der Innenhof hat keine Tür. Auf dem Fernseher gegenüber dem Fenster laufen Naturdokumentationen ohne Ton.

Um elf Uhr wird sie traurig, um zwölf Uhr froh. Es wird dreizehn Uhr. Die Zutaten verschwinden und ein dampfender Teller steht auf dem Tisch. Es schmeckt ihr oft und gelangweilt hat sie sich noch nie. Nur ein einziges Mal führte sie ein Gespräch, kurz bevor sie ging. Nur einmal klopfte es an der einzigen Tür.

»Warum bist du hier?«, fragte sie ihren Besuch.

»Ich bin hier, um dich dasselbe zu fragen.«

Sie lachten beide und aßen zusammen und sprachen bis zum Morgen. Als sie um elf Uhr glücklich war, um zwölf und um eins, wusste sie, dass sie einen Fehler gemacht hatte. Sie hatten aber über nichts anderes als sie gesprochen, und nun fragte sie sich, ob er wohl auch um elf Uhr traurig wurde. Aber er war schon fort.

Sie öffnet das Fenster zum Hof und beobachtet die Luft, die ihre Gesichtshaut berührt. Sie bewegt sich unregelmäßig, das ist ihr draußen schon ein paar Mal aufgefallen. Als sie merkt, dass die Unendlichkeit bald vorbei sein wird, fragt sie sich, ob sich eigentlich irgendetwas ändern wird.

0 Kommentare zu “Zustand & Atmosphäre 4: Skate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

»Ein längst stilbildendes Organ für ästhetische Zeitgenossenschaft.«
Felix Stephan, DIE WELT






Facebook       Instagram       Twitter       Kontakt       Verkaufsstellen       Impressum       AGB