Home Blog Shop Ausgaben Verkaufsstellen

Die fünfte Ausgabe

Inhalt:

  • Haftbefehl: Echte Musik – Aykut Anhan ist der beste deutsche Rapper der Jetztzeit. Er ist auch ihr wichtigster, weil er seinen Kampf mit einer ewig unterschätzten Waffe ficht: der Kunst. Eine Begegnung mit Haftbefehl, dem Primus der noch seltsam undefinierten Klasse von ’15. (Text: Davide Bortot)
  • Pulpheaded: Warum es richtig war, ein Musikvideo voll roher Gewalt zu machen, erzählt in diesem Text einer der Gesellschafter von Easydoesit, den Produzenten der Musikvideos von Haftbefehl. (Text: Sebastian von Gumpert)
  • Gewalt schlägt Witz: In diesem Beitrag wird untersucht, inwieweit die Musik von deutschen Straßenrappern wie Haftbefehl und Bushido mit Sprachgewalt einen Gegendiskurs zum Mainstream kreiert. (Text:  Hops Holzmann)
  • Zugezogen Maskulin: Das Genre Zeckenrap? Dieser Platte Name? Alles unerheblich. Zugezogen Maskulin nehmen mit „Alles Brennt“ ein Album auf, das den Zeitgeist des vergangenen Jahres atmet und spuckt. (Text: Dennis Pohl)
  • Ich bin Fan: Jan Wehn ist Fan. In diesem Text untersucht er, wie andere Fans ihre Liebe zu bestimmten Künstlern in Geschichten umsetzen. Es geht also um: Fan-Fiction. (Text: Jan Wehn)
  • Jahresrückblick eines Pseudorevolutionärs: Eine Kurzgeschichte über einen Möchtegern-Revolutionär, der irgendwie nicht so recht in die Pötte kommt. (Text: Juri Sternburg)
  • Balbina: Irgendwie sperrig, irgendwie anders und dennoch zugänglich klingt die Musik dieser Sängerin, die mit ihrer „Nichtstun EP“ große Kritiker, genau wie Herbert Grönemeyer für sich gewann. Zu Recht. denn Balbina ist tatsächlich die momentan faszinierendste weibliche Stimme der deutschsprachigen Popmusik. (Text: Sascha Ehlert)
  • J.R. Wallner: Der inzwischen in Hamburg lebende Fotograf J.R. Wallner begleitete die Band Night Moves aus Minneapolis auf ihrer Tour durch Amerika. Nach der Show ist vor der Show.
  • Bilderbuch: Nach ihrer grandiosen wie mutigen Neuerfindung mit der „Feinste Seide“-EP im letzten Jahr, erscheint nun im Februar das Album, auf das alle warten: „Schick Schock“. (Text: Max Leßmann)
  • Der Neue Mitte-Rap: Deutsche Rapper wollen nicht mehr Subkultur sein, sondern streben ganz bewusst in Richtung Mainstream, in die Mitte der Gesellschaft (Text: Philipp Laage)
  • Finn-Ole Heinrich: Er ist einer der besten deutschsprachigen Autoren – vollkommen egal, ob es dabei um Romane für Erwachsene oder Bücher für Kinder geht. Der 32-jährige stellt einfach die richtigen Fragen. Ein Portrait. (Text: Jan Wehn)
  • Hotel Love’s Hou: Eine Kurzgeschichte über Liebe, Sex und das Reisen. (Text: Moritz Ross )
  • Sizarr: Sizarr haben ihr zweites Album „Nurture“ fertiggestellt und überraschen mit Songs, die ziemlich wenig mit Zeitgeist, dafür aber umso mehr mit gekonnten Pop-Gesten zu tun haben. (Text: Konstantin Maier)
  • Feine Sahne Fischfilet: Es ist ein Dienstag und die Adventszeit steht vor der Tür. Monchi, Sänger von Feine Sahne Fischfilet, befindet sich in Berlin, um interessierten Pressevertretern eine Menge Fragen zu beantworten. Anlass ist „Bleiben oder Gehen“, das fünfte Album der Band. (Text: Sascha Ehlert)
  • Langtunes: Ein Interview mit einer Band aus dem Iran, einem (zumindest in Sachen Popkultur) schwarzen Fleck auf der Landkarte vieler Europäer. (Text: Hops Holzmann, Tara Afsah & Sascha Ehlert)

Das Magazin kostet € 8,50 und kann ab sofort auf krasserstoff.com online bestellt werden. Außerdem gibt es das Heft unter anderem bei GudbergDo You Read Me?! und in der Hanseplatte, sowie an vielen Bahnhofskiosken in ganz Deutschland (Hier eine Liste aller Verkaufsstellen)!

 

JETZT BESTELLEN! 

0 Kommentare zu “Die fünfte Ausgabe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

»Ein längst stilbildendes Organ für ästhetische Zeitgenossenschaft.«
Felix Stephan, DIE WELT






Facebook       Instagram       Twitter       Kontakt       Verkaufsstellen       Impressum       AGB